00_tudor_kostuemgeschichte.jpg

Tudor


Die Tudorepoche beginnt im Jahr 1485, dauert rund 100 Jahre und wird allgemein als englische Spätgotik bezeichnet, Einflüsse der italienischen Renaissance sind jedoch unverkennbar und vor allem die Favourisierung der spanischen Mode, die Königin Elisabeth mit ihrer Thronübernahme im Jahr 1558 in England einführte.

 

 

Spanien steigt Mitte des 16. Jahr-hunderts nach der Entdeckung Amerikas und der Errichtung eines Kolonialreiches zu einer politischen Großmacht auf, die auch auf dem Gebiet der Mode in Europa die Führung übernimmt. Die Renaissance in Kunst und Kleidung findet unter der absolutistischen Königsherrschaft ihr Ende; die Mode dient, wie im Mittelalter, dem Hofe und der Kirche.