Brautkleid

​der Belle Epoque


Zeit: 1913

Dieses Brautkleid der auslaufenden Belle Époque wurde aus altweißer Seide in dem für diese Epoche typischen, sehr eleganten und raffiniert umgesetzten Kimonostil gearbeitet.
Charakteristisch ist das bauschige Oberteil mit einem angeschnittenen, in Falten gelegten Kragen, der enge, seitlich gefaltete Rock mit übereinander gelegten abgerundeten Vorderbahnen, der breite Schärpengürtel, hier aus cremefarbener Seide und die engen, in Spitzen auslaufenden Ärmel.

Der bestickte Baumwolltüll des überlangen Brautschleiers ist ein Originalstoff aus dem Jahr 1910, der in zarte Baumwollspitze gefasst wurde.
Dazu gehört ein Brautkranz, hier aus weißen Seidenblüten, der zur Hochzeitsfeier gegen einen echten Myrtenkranz ausgetauscht wurde.

Preisgruppe: E