Empirekleid

der Herzogin Luise


Zeit: 1806

Das Kostüm ist eine Auftragsarbeit des Museums St. Wendel für eine Ausstellung über das Leben der Herzogin Luise, der Mutter des späteren Königs Albert.

Luise las regelmäßig den ‚Almanach des modes', so dass es nahe lag, als Vorlage ein Empirekleid aus dieser Zeitschrift zu wählen. Typisch für die frühe Empiremode ist der gezaddelte Rand am hochgesetzten Mieder und der gebauschte, mit Seidenstreifen und Spitzen versehene Oberärmel über dem engen Unterärmel. Auch die Farbkombination Rosa-Weiß entspricht in ihrer Leichtigkeit dem Geschmack der Zeit. Als Material wählten wir eine schlichte Seide.

Passend dazu fertigten wir entsprechend der Vorlage einen mit Bändern und Blumen geschmückten Schutenhut aus Stroh.

Preisgruppe: C